Über uns


Zertifizierte Gesunde Gemeinde Eningen

Was ist der Arbeitskreis Gesunde Gemeinde?

Welche aktuellen großen Themen werden verfolgt?

Wie passt das das Motto und die Zielrichtung zu Eningen?

Wo geht die Reise hin?


 

Zertifizierte Gesunde Gemeinde Eningen

Wir sind zertifizierte Modellgemeinde „Gesunde Gemeinde- Gesunde Stadt“ im Landkreis Reutlingen. Schon lange wird bei uns körperliche und mentale Beweglichkeit durch über 40 Vereine und eine schöne Umgebungslandschaft mit Freizeit- und Sportmöglichkeiten in verschiedenster Weise präsentiert und gefördert. Diese Grundlage und die bereits vorhandene, gute Vernetzung von über 70 medizinischen Therapeuten und Praxen im Gesundheitsforum sowie der alle zwei Jahre stattfindende Gesundheitstag waren die optimalen Voraussetzungen um diesen Ansatz weiter zu entwickeln und den Zertifizierungsprozess zur Modellgemeinde erfolgreich zu bestehen.

Zertifikatsuebergabe

Zertifikatsübergabe

Das Zertifikat wurde am 8. Mai 2015 in einer feierlichen Gala mit Ministerin Katrin Altpeter und Olympiasieger Dieter Baumann von Landrat Reumann in der Eninger HAP-Grieshaber-Halle erstmals an die Gemeinden Eningen übergeben (Mehr dazu).

 

Was ist der Arbeitskreis Gesunde Gemeinde?

Im Arbeitskreis Gesunde Gemeinde sind neben medizinischen Therapeuten, Praxen, Gesundheitsanbietern des Gesundheitsforums nun auch weitere Privatfirmen, öffentliche Organisationen und engagierte Privatleute in einem für weitere Mitglieder offenem Netzwerk zusammengeschlossen. Es sollen bestehende Grenzen überwunden werden und neue Verknüpfungen, Gesundheitsangebote im Ort, unter den Anbietern entstehen. Eine neue Dimension der Transparenz wird geschaffen und die Möglichkeiten für die Bürger ausgebaut.

 

GesundeGemeindeEningen_RollenUndTeilhaber_1610

 

Welche aktuellen großen Themen werden verfolgt?

Derzeit verfolgen wir folgende Themengebiete mit unseren aktuellen Arbeitskreis-Gruppen:

  1. Arbeitskreis Gesunde Gemeinde. Gesamtleitung: Dr. Barbara Dürr, Volker Feyerabend
  2. Netzwerk Demenz. Leitung: Ralf Egenolf-Stohr, Susanne Fieselmann
  3. Öffentlichkeitsarbeit. Leitung: Volker Feyerabend
  4. Anregung zur Bewegung. Leitung: Dr. Barbara Dürr
  5. Gesundheitstage. Leitung: Dr. Barbara Dürr

 

Wie passt das Motto und die Zielrichtung zu Eningen?

logo

 

Wussten Sie schon, dass

  • Eningen Modellgemeinde und zertifizierte „Gesunde Gemeinde- Gesunde Stadt“ ist
  • Eningen ein vielseitiger Gesundheitsstandort ist
  • Eningen durch eine starke Vereinskultur lebt
  • Sich Eningen Gesundheit zur Philosophie gemacht hat
  • Eningen den Nutzen von Landschafts- und Umwelterhaltung erkennt
  • Die Verwaltung und Politik von Eningen die Gesundheit der Bürger aktiv im Auge hat

 

GesundeGemeindeEningen_Ziele_1610

 

Unser vom Arbeitskreis gewähltes Motto „Eningen – Gesundheit in Bewegung“ passt in jeder Beziehung zu unserem Ort. Die vielfältige „Ist-Analyse“ zu Beginn des Projektes ließ bereits abwechslungsreiches, gesundheitliches Engagement im Ort erkennen, das zwischenzeitlich weiter ausgebaut wurde. Interessante Aktionen in allen Lebensbereichen, die von der Ottawa-Charta vorgegeben werden, eine große, bürgerschaftliche Partizipation und nicht zuletzt unsere Initiative zur Bewerbung, haben bereits viele neue Projekte entstehen und alte wieder aufleben lassen.

 

 

 

Wo geht die Reise hin?

Gruppenfot

In der Bewerbungspahse schlossen sich engagierte Bürger zum Arbeitskreis Gesunde Gemeinde zusammen.

Der Arbeitskreis und das Netzwerk wachsen kontinuierlich von Sitzung zu Sitzung um neue Mitglieder und das Interesse an den Gesundheitsthemen konnte – auch über die Ortsgrenzen – weiter verbreitet werden und soll zukünftig noch weiter verbreitet werden. Das Querschnittsthema Gesundheit hat viele Eninger Bürger und Organisationen verschiedenster Art an einen Tisch gebracht, in der Folge sind neue Kontakte und Ideen entstanden und in Bearbeitung. Dadurch angespornt kann auf breiter Basis eine gesundheitsförderliche Gemeindepolitik betrieben und ein hoher Identifikationsgrad der Bürger mit dem Thema erreicht werden. Wir sind bereits auf dem Weg zum Ausbau der Gesundheitsangebote und des Netzwerkes, weiterer Transparenz in der Gemeinde und über die Gemeindegrenzen hinaus und somit auf dem Weg zur anstehenden Re-Zertifizierung zur „Gesunden Gemeinde Eningen“ im 3 Jahresrythmus.

Hintergrund der Zertifizierung zur Gesunden Gemeinde ist die Entwicklung bleibender, gesundheitsfördernder Strukturen im Landkreis. Gesundheit entsteht an dem Ort, an dem die Menschen leben, also in der Gemeinde!

Eine Gesunde Gemeinde ist daher ein grundlegender Beitrag zum Erhalt der Lebensqualität. Durch die Verleihung eines Qualitätszertifikats kann der besondere Wert, dem Gesundheit in den Gemeinden zukommt, deutlich nach innen und außen sichtbar gemacht werden.

Eningen wird somit auf natürliche Weise das Gemeindeprofil weiter schärfen. Unsere Ausrichtung zielt auf Gesundheit für alle Bürger, eine gesundheitsförderliche Infrastruktur, Lebensqualität für Familien, Singles, Senioren, Kinder, Jugendliche und Menschen mit Migrationshintergrund. Die Gesundheit soll als Wert erkannt und noch stärker anerkannt werden.

Schon Arthur Schopenhauer sagte: „Gesundheit ist nicht alles, aber alles ist ohne Gesundheit nichts.“ Mit dem zentralen Thema Gesundheit sollen Themen wie Bewegung, gesunde Ernährung und das Wissen darüber für alle Bürger unserer Gemeinde selbstverständlich werden.

Haben wir Ihr Interesse an einer Mitarbeit geweckt?

Dann kontaktieren Sie uns.